Vorschau
Rebekka Steiger, «dead wake», 2019, Tempera und Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm © Rebekka Steiger und Galerie Urs Meile, Beijing-Luzern
Rebekka Steiger, «dead wake», 2019, Tempera und Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm © Rebekka Steiger und Galerie Urs Meile, Beijing-Luzern

Ausstellung: 22. März bis 24. Mai 2020

Rebekka Steiger – boxing the compass

22. März - 24. Mai 2020

Rebekka Steiger (*1993, lebt und arbeitet in Zürich, Luzern und Peking) gehört zu den aufregendsten jungen Malerinnen der Schweizer Gegenwartskunst. Ihre Malerei zeichnet sich durch unmittelbare Präsenz, aussergewöhnliche Intensität und energiegeladenen Enthusiasmus aus. Die Bildthemen sind dabei genauso vertraut wie rätselhaft. Während früher galoppierende Reiter, feenhafte Frauenfiguren und Fabelwesen im Zentrum standen, entstehen aktuell geheimnisvolle Landschaften und abstrakte Bilder. Die Werke faszinieren durch ihr Changieren zwischen Traum und Wirklichkeit sowie durch den Reichtum an Andeutungen, der die Vorstellungskraft der BetrachterInnen aktiviert und fesselt. Die Ausstellung im Neubau umfasst neueste grossformatige Gemälde.

PUBLIKATION: Zur Ausstellung ist eine zweisprachige Publikation (Deutsch / Englisch) erschienen. Mit einem Vorwort von Claudine Metzger und einem Essay von Aoife Rosenmeyer. 72 Seiten, 61 Farbabbildungen. ISBN 978-3-906747-15-6, Verkaufspreis CHF 20.00

Mit grosszügiger Unterstützung von:
Casimir Eigensatz Stiftung
Galerie Urs Meile, Beijing-Lucerne