Medien
Anna Amadio
Die Autonomie der Farbe - The closest I could get
27. August bis 5. November 2017
Anna Amadio (*1963 Belp, lebt und arbeitet in Basel) ist eine Plastikerin im wahrsten Sinne
des Wortes – dies obwohl ihr Werk neben drei- auch zweidimensionale Arbeiten umfasst.
Die von ihr bevorzugten Werkstoffe sind Plastik, Farbe und Leim, die sie zu skulpturalen
Objekten und Bildern verarbeitet. Die Eigenschaften der verwendeten Materialien, das Fliessen der Farbe, das Knittern des Plastiks, spielen bei der Gestaltung eine wesentliche Rolle. Es entstehen Kunstwerke mit äusserst attraktiven Oberflächen, deren Faszination man sich nur schwer entziehen kann.
Bekannt geworden ist sie mit riesigen räumlichen, nicht begehbaren Luftobjekten und Vakuuminstallationen aus PVC- und PE-Folien sowie mit spannungsvollen Frottagen, für die sie zuvor mit Leim gezeichnete Vorlagen mit Farbstiftbündeln durch Abreiben in phantasmagorische Zeichnungen verwandelt. In der Ausstellung im Kunsthaus Grenchen zeigt Anna Amadio neueste zweidimensionale Objekte an der Grenze zwischen Plastik und Malerei und gibt Einblick in ihre aktuelle Auseinandersetzung mit Gemälden der klassischen Moderne.
Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Edition.
Peter Travaglini
Eine Hommage mit Plastiken, Objekten und Arbeiten auf Papier
11. Juni bis 16. Juli sowie 27. August bis 5. November 2017
Peter Travaglini (1927–2015) ist einer der bekanntesten Bildhauer und Plastiker der Schweiz und war im Kanton Solothurn sein Leben lang auch kulturpolitisch aktiv. Der Etui-Mensch aus den frühen 1970er Jahren, diese scherenschnittartige typisierte menschliche Figur, die auf zahlreichen öffentlichen Plätzen steht, ist sein Markenzeichen geworden. Sein Werk umfasst allerdings nicht nur Skulpturen. Die Experimentierfreude des Künstlers liess ihn auch in anderen Medien arbeiten. Neben zahlreichen Zeichnungen und Skizzen, in denen er seine Skulpturen vorbereitete, sind Gemälde, Druckgraphiken, Teppiche, Keramiken, Medaillen und auch Gebrauchsgraphik entstanden. Die Ausstellung ist zweiteilig: Im Neubau stehen vom 11. Juni bis 16. Juli Travaglinis grossformatige Skulpturen im Zentrum. In der Villa Girard wird das Gesamtwerk vom 11. Juni bis 16. Juli 2017 und vom 27. August bis 5. November chronologisch in seiner ganzen Vielfalt gewürdigt.
Claudine Metzger ab Januar 2017 neue Künstlerische Leiterin
27.09.2016
Der Stiftungsrat der Stiftung Kunsthaus Grenchen hat Claudine Metzger (*1967, lic. phil.) zur neuen Künstlerischen Leiterin des Kunsthauses Grenchen ernannt. Claudine Metzger übernimmt die neue Aufgabe per 1. Januar 2017. Sie ersetzt in dieser Funktion Eva Inversini (lic. phil.), welche vom Regierungsrat des Kantons Solothurn als Chefin des Kantonalen Amtes für Kultur und Sport gewählt worden ist.
Jahresprogramm 2017