Vorschau
Plakat Alois Lichtsteiner
Plakat Alois Lichtsteiner
Vernissage

Samstag, 25. August 2012 | 16.30 Uhr

Alois Lichtsteiner – traces des traces

26. August - 21. Oktober 2012
Schicht über Schicht setzt Alois Lichtsteiner (*1950 in Ohmstal LU, lebt und arbeitet in Murten und Paris) mit Pinsel und Farbe Spuren, die auf den ersten Blick verschneite Berglandschaften und Felsformationen «nachzeichnen». Diese seit 2001 zentrale Werkgruppe seines Schaffens erfährt ab 2010 medial eine Weiterführung: Der Künstler hinterlässt nun Spuren im Holz des Druckstockes, in der Ölfarbe, auf dem Papier und schliesslich im Betrachter, in uns selbst. Spuren vergegenwärtigen Zeichen von Vergangenem und verweisen auf ein zusammenhängendes Ganzes. Spuren, Erinnerungsbilder, erscheinen oft nur bruchstückhaft, vordergründig willkürlich und seltsam präzise unpräzis. Eine Spur verfolgen heisst, das Eigene über das Fremde, Vorgegebene zu legen oder das Eigene zu wiederholen, ohne Identisches zu erschaffen. Die Felsformation, verschneite Berglandschaft als Spur ist Teil der Bergwelt, der Erde, ist letztlich Archetyp «des Berges» schlechthin, Teil eines grösseren Ganzen. Mit der jüngst begonnen Umsetzung derselben Motive in Farbe entzieht nun Alois Lichtsteiner diese auch noch der primär figürlichen Zuordnung und legt eine neue Spur hin zu unmittelbarer Einkehr, Ahnung und freischwebenden Gedankengängen.