Allgemein

Einleitung

Unsere Welt wird zunehmend dominiert von Bildern.

Das vielfältige Vermittlungsangebot des Kunsthauses Grenchen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Schulen, für Einzelbesucher und für Gruppen ermöglicht, Kunst zu erleben, sich gegenseitig auszutauschen und eigene Ideen gestalterisch umzusetzen.

Zu jeder Ausstellung bieten wir öffentliche Führungen und ein spezielles Vermittlungsprogramm für unterschiedliche Interessens- und Altersgruppen an.

Die themenspezifischen Workshops leisten einen Beitrag zur Medienkompetenz und zur Bildkompetenz der Teilnehmenden. Dies geschieht über zwei Herangehensweisen: Förderung der praktischen Kreativität im hauseigenen Druckatelier und Förderung von Wissen und analytischen Fähigkeiten durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis.

 


Kooperationen

Die digitale Museumplattform «Musée imaginaire Suisse» zeigt Objekte, die Gäste in Museen ausgewählt haben. Wahre oder erfundene Geschichten zu Museums- und Sammlungsobjekten werden ausgetauscht und mitsamt Selfie gepostet. Jede und jeder kann mitmachen und Teil des virtuellen Museums werden.

«Parkanlage Kunsthaus Grenchen - In Gesellschaft der Kunst», in: BKA - Berner Kulturagenda, N°6, 17.2.2021


«Museumslupe» ist ein digitaler Museumsführer für Kinder. Im virtuellen Museum sind über 100 Museen aller Sparten und Regionen der Schweiz vertreten. Die Museumslupe hilft beim Erkunden von Museen mit Kindern und weckt dabei spielerisch die Neugier und Lust, Museen zu besuchen. Per Mausklick können kostbare Objekte, geheime Winkel und spannende Details entdeckt werden.


Aus «GiM – Generationen im Museum» wird «TiM – Tandem im Museum». Möchten Sie nicht alleine sondern mit einer Begleitung ins Museum gehen? Auf der Website von «TiM – Tandem im Museum» finden Sie Personen, die Sie als TiM-Guides ins Kunsthaus Grenchen begleiten.  Für «TiM – Tandem im Museum» braucht es nicht viel. Nur Ihre Neugierde auf ein Museum, die Lust einen anderen Menschen kennenzulernen und mit diesem gemeinsam etwas zu erleben. Suchen Sie sich einen TiM-Guide am besten aus Ihrer Nähe, nehmen Sie Kontakt auf und planen Sie dann den Besuch individuell. «TiM – Tandem im Museum» ist kostenlos. Weitere Informationen dazu finden Sie  auf der Website.

 


Team

Seraina Grupp (*1998) ist seit 2018 Studentin im Bachelor Studiengang Vermittlung in Kunst und Design an der Hochschule der Künste und der Universität Bern. Zuvor hatte sie das zweisprachige künstlerische Propädeutikum in Biel absolviert. Ihr künstlerisches Interesse umfasst verschiedene Medien wie Fotografie, Malerei, Druckgraphik und Skulptur. Durch ihre Tätigkeit als ausgebildete Jugend-und-Sport-Leiterin in der Pfadi hat sie viel Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen ihres Studiums führte sie bereits unterschiedliche Vermittlungsprojekte durch.

Laura Hadorn (*1995) studiert seit 2018 im Masterstudiengang Art Education mit Lehrbefähigung Sek II und Nebenfach Kunstgeschichte an der Hochschule der Künste Bern (HKB) und der Universität Bern. Zuvor absolvierte sie den Bachelor Kunst + Vermittlung an der Hochschule Luzern – Design und Kunst, wobei sie sich auf die Medien Fotografie und Video spezialisierte. Neben ihrer Tätigkeit im Kunsthaus Grenchen arbeitet sie in der Forschung der HKB sowie als freischaffende Kunstvermittlerin.