Vorschau
Marion Nyffenegger, «fallen lassen», 2019, Kohle auf Papier, 29,7 × 42 cm, Zeichnung für den Animationsfilm «Das Leben ist eines der Leichtesten» © Marion Nyffenegger
Marion Nyffenegger, «fallen lassen», 2019, Kohle auf Papier, 29,7 × 42 cm, Zeichnung für den Animationsfilm «Das Leben ist eines der Leichtesten» © Marion Nyffenegger

Ausstellung: 22. März bis 24. Mai 2020

20m2 – Fenster ins Atelier von Marion Nyffenegger

22. März - 24. Mai 2020

Marion Nyffenegger (*1995), im Kanton Solothurn geboren und aufgewachsen, hat sich dem Animationsfilm verschrieben. Mit Hilfe von Puppen, Tonfiguren und Kohlezeichnungen, die sie mit der Filmkamera aufnimmt und deren Bilder sie am Computer zusammensetzt, kreiert sie Kurzfilme, die nicht nur durch ihre Machart, sondern auch durch die Bildfindung faszinieren. Marion Nyffenegger, die 2019 mit dem Förderpreis Film des Kantons Solothurn ausgezeichnet worden ist, wird ihren neuesten Film «Das Leben ist eines der Leichtesten» präsentieren, sowie Einblick geben in die Entstehung ihrer Animationen.

In der Ausstellungsreihe «20m2 – Fenster ins Atelier von…» bietet das Kunsthaus Grenchen jungen Kunstschaffenden aus dem Kanton Solothurn eine Plattform zur Präsentation eines oder mehrerer Werke. Die Ausstellungen werden jeweils parallel zu den Hauptausstellungen im Marti-Schenk-Kabinett der Villa Girard präsentiert.